Pressemeldungen


Groupon startet B2B-Auktionshaus

Groupon Goods, der Online-Händler-Arm des Couponing-Anbieters Groupon, hat eine B2B-Auktionsseite für Europa gestartet. Hier können Händler und Unternehmen Restposten ersteigern, die nicht über Groupon Goods verkauft werden konnten.

Groupon Goods Liquidation Auctions heißt die neue Seite für B2B-Auktionen, die Groupon Goods nun in Europa gestartet hat. Das digitale Auktionshaus wurde von B-Stock Solutions entwickelt und erlaubt es Händlern, Restposten zu ersteigern. Diese wurden zuvor auf Groupon Goods angeboten und entweder vom Kunden wieder zurückgeschickt oder konnten nicht verkauft werden.

Weiter auf www.onlinehaendler-news.de

Pressemeldung vom 16.6.2013

Auktionshaeuser.com mit neuem Service am Markt

Auktionshäusern und privaten Auktionatoren in Deutschland – gleichgültig ob für klassische oder webbasierte Versteigerungen – den Service, über ihre Auktionen und Versteigerungstermine kostenfrei im Auktionskalender zu informieren und zu inserieren.

Versteigerungstermine optimal platzieren.

In einem Markt, der in Deutschland pro Jahr über sechs Milliarden Euro Umsatz generiert, an die 1300 Auktionshäuser und Auktionatoren aufweist, über 9000 Angestellte beschäftigt und vor allem Millionen an kaufbereiten Kunden versammelt, ist es von essentieller Bedeutung, Informationen über Auktionen zeitgerecht allen hieran Interessierten zur Verfügung zu stellen.

Zwar werden im Bereich der Kunstauktionen medienwirksame Rekordpreise erzielt. Über die Hälfte der Auktionstätigkeit in Deutschland wird jedoch in den sehr unterschiedlich ausgeprägten Teilbereichen der Nachlässe, Insolvenzen oder Geschäftsaufgaben abgewickelt.

Auktionshaeuser.com ist die Internetplattform für Informationen im Bereich Auktionen in Deutschland. Über alle Auktionsrubriken hinweg – von der klassischen Kunstauktion hin zur Versteigerung von Rechtstiteln, vom Angebot gebrauchter Flugzeuge bis hin zu B2B Auktionshäusern – bietet die Webseite Infos und Tipps sowie weiterführende Links zu privaten und institutionellen Anbietern.
So ist auktionshaeuser.com das ideale Umfeld zur Veröffentlichung von Auktionsterminen.

Die Schaltung von Inseraten zu Auktionen und Terminen auf dem Portal auktionshaeuser.com erfolgt kostenfrei. Neben diesem Vorteil gegenüber den Anzeigenpreisen von Printinseraten in Branchenmagazinen oder überregionalen Tageszeitungen liegen auch weitere auf der Hand: die Userzahlen der Plattform liegen im Durchschnitt weit über den Reichweiten genannter Printprodukte, die Ansprache ist zielgenau und durch die Bandbreite der zur Verfügung gestellten Informationen findet jeder Interessierte die für sich passende Auktion.

Vom Anmeldeformular in den Auktionskalender. So einfach funktioniert's.

Auktionshaeuser.com bietet Auktionshäusern und privaten Auktionatoren mit diesem kostenfreien Service nicht nur die Möglichkeit zu einem höheren Verkaufserfolg, sondern vereint hohe Reichweite mit hohem Anspruch bezüglich erweiterter Informationseingabe.

Denn das Anmeldeformular bietet neben den allgemeinen Kontaktdaten und den Daten zu den Auktionsterminen die Möglichkeit, für klassische Auktionen Vorbesichtigungs-termine anzubieten und Beschreibungen zu den zu versteigernden Exponaten zu veröffentlichen. Darüber hinaus steht ein Bilder-Upload zur Verfügung. So können die Top-Produkte des Sortiments prominent präsentiert werden. Nach der Eingabe erhält der Inserent eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Eingaben. Nach einer redaktionellen Prüfung werden diese freigeschaltet und in den Auktionskalender gestellt.

Es kann losgehen: zum Ersten, zum Zweiten, und zum Dritten!

download der Pressemeldung als .txt-Datei | download der Pressemeldung als .pdf-Datei

Pressekontakt
BDP GmbH
Ebnatstrasse 152 9
CH-8200 Schaffhausen
Tel.: +49 (0) 180 320 522 8
E-Mail: info@auktionshaeuser.com
Webseite: http://www.auktionshaeuser.com

Pressemeldung vom 16.2.2010

Auktionshaeuser.com informiert: Wer bietet mehr? E-bay & Co. oder das Live-Erlebnis Auktionshaus

Überraschend viel Atmosphäre: Der Nervenkitzel um den Zuschlag für kleine und große Kostbarkeiten

Ein Raunen geht durch den Saal, genauer: die gepackt volle Mehrzweckhalle der Kleinstadt im Rhein-Main-Gebiet: Der Hartschalenkoffer Marke Samsonite mit Rollen und Henkel lässt an edle Business-Kostümchen denken, vielleicht zusammen mit den passenden Schuhen und etwas Schmuck – eine Dessous-Sammlung könnte es auch sein – oder kommt doch eher etwas wie benutzte Socken zum Vorschein, eingewickelt in das feuchte Handtuch aus dem Hotel? Mehrmals im Jahr veranstaltet das Auktionshaus Wendt mit Sitz in Darmstadt öffentliche Versteigerungen von Fluggepäck aus Lufthansa-Flügen, das auf dem Gepäckband liegengeblieben ist und trotz intensiver Suche nicht an Herrchen oder Frauchen zurückgegeben werden konnte – unter den Hammer kommen ganze Lastwagenladungen voll. Jeder Koffer und jede Reisetasche ist ein großes internationales Überraschungsei, dessen Inhalt auch dem Auktionator unbekannt ist. Der vielversprechende Samsonite geht für ganze 205 Euro weg – und jeder der Schnäppchenjäger, Flohmarktprofis und Schaulustigen im Saal wäre wohl gern dabei, wenn die neue Besitzerin die Schnallen öffnet. Es hat aber auch schon neue Taucherausrüstungen und Hochzeitskleider in schäbigen Rucksäcken gegeben, die für ein paar Euro weggingen.

Die jährlichen „Lost and Found“-Auktionen haben auch bei den lokalen Verkehrsgesellschaften oder Logistikunternehmen in allen Städten der Republik bisweilen Volksfestcharakter – der Erlebnisfaktor für Herrn und Frau Müllermeierschulze ist durch keine Online-Auktion zu ersetzen. Und die Möglichkeit besteht auch hier immer, dass man mit einem wirklich günstigen Fahrrad oder einer Designerbrille in der richtigen Stärke nach Hause geht.

Aber auch kühle Rechner sollten vor Abgabe eines Gebots auf hochwertige Gegenstände wie Kunstobjekte, Autos oder auch Immobilien, die zur Zwangsversteigerung kommen, auf den Vor-Ort-Eindruck nicht verzichten. Es gibt vor jeder Auktion per Gesetz die Gelegenheit, die zu versteigernden Gegenstände zu besichtigen. Diese Termine sollte man unbedingt wahrnehmen und, wenn möglich, fachliche Gutachten über den Wert und die Echtheit der Gegenstände verlangen.

Bei der Auktion selbst steigert man sich leicht in ein Immer-höher-Fieber hinein, um die anderen Bieter auszustechen – ein zuvor gesetztes persönliches Limit bewahrt hier davor, unangemessene Gebote abzugeben. Die nächste unwahrscheinlich günstige Gelegenheit kommt bestimmt.

In jedem Fall ist es ein einzigartiges Erlebnis, mit anderen Bietern im Saal zu sitzen, den Schnellsprech-Künsten des Auktionators zu lauschen und hier über einen kostbaren Seidenteppich zu streichen, der von Assistenten im Frack dargeboten wird, dort nach dem Stempel des antiken Goldschmucks zu suchen oder eine skeptische Kennermiene aufzusetzen, wenn das Porzellan aus der königlichen Manufaktur durch behandschuhte Hände geht – selbst wenn man nur einen verregneten Nachmittag herumkriegen will und die Brieftasche vorsorglich zu Hause liegt.

Ob Live oder Online – Internetportal erleichtert den Branchen-Überblick

Auch Fans von Live-Auktionen kommen nicht am Internet vorbei: Das Portal der Firma BDP GmbH bietet eine Fülle fachlicher Informationen, Adressen und weiterführender Links in übersichtlicher, ständig aktualisierter Form. Kostenlos und gleichermaßen für Einsteiger wie Auktionsprofis interessant findet man bei www.Auktionshaeuser.com Wissenswertes im Überblick, von B-2-B-Auktionen aus Geschäftsaufgaben oder Konkursmassen über spezielle Auktionen zum Thema Kunst oder Automobil, die neuesten Trends im Online-Sektor oder das Rennen um den niedrigsten Preis für Handwerker-Jobs. In jedem Fall hilfreich ist die Rubrik „Tipps für die Vorortauktion“. Wer sich an die hier zusammengestellten Ratschläge hält, wird, einmal entdeckt, lange Freude haben an einem neuen, immer wieder aufregenden Hobby.

download der Pressemeldung als .txt-Datei | download der Pressemeldung als .pdf-Datei

Pressekontakt
BDP GmbH
Ebnatstrasse 152 9
CH-8200 Schaffhausen
Tel.: +49 (0) 180 320 522 8
E-Mail: info@auktionshaeuser.com
Webseite: http://www.auktionshaeuser.com

Pressemeldungen der Auktionshäuser

Ketterer Kunst

Hermann Hesses Kofferfund wird versteigert

Hamburg, 20. April 2015 (kk) – Unbekannte Werke Hermann Hesses sind unlängst im Nachlass der Familie Walter und Nora Schadow aufgetaucht. 2014 würdigte eine Ausstellung im Kunsthaus Stade die Arbeiten des Nobelpreisträgers. Nun kommen sie in der Auktion Wertvolle Bücher am 18./19. Mai 2015 bei Ketterer Kunst in Hamburg unter den Hammer.

...mehr


Ketterer Kunst

Top-Niveau der letzten drei Jahre übertroffen

2013 – So gut war's noch nie!

...mehr


Ketterer Kunst

€ 6.002 für den guten Zweck

Elefant ersteigern - kranke Kinder erfreuen

...mehr


Ketterer Kunst

Größte Künstlerin unter'm Hammer

München, 28. November 2013, (kk) – Francis Bacon und Andy Warhol sind Leichtgewichte im Vergleich zu Mangala, der malenden Elefantendame. Eines ihrer ganz speziellen Werke wird nun versteigert.

...mehr


Ketterer Kunst

Grandioser Goya

München, 22. Nov. 2013, (kk) – Mit über € 1,15 Millionen* Erlös für die Auktion Alte Meister & Kunst des 19. Jahr-hunderts hätte das Ergebnis kaum besser ausfallen können, entspricht dies doch mehr als einer Ver-doppelung des Vorjahresergebnisses des gleichen Zeit-raums. Insgesamt wurden 60% der Lose abgesetzt und 40% Erstkäufer verzeichnet.

...mehr


Ketterer Kunst

Bunter Blumenstrauß für € 144.000

Hamburg, 19. November 2013, (kk) – Mit dem Gesamterlös von € 1,6 Millionen* erbrachte die zweitägige Auktion Wertvolle Bücher am 18./19. November bei Ketterer Kunst in Hamburg nicht nur ausgezeichnete Resultate, sondern spielte auch € 100.000 mehr als noch im Frühjahr und im selben Zeitraum des Vorjahres ein.

...mehr


Ketterer Kunst

Meisterlich

München, 13. November 2013, (kk) – Mit einem Dutzend Werken ist Max Pechstein in der Jahresendauktion am 6. und 7. Dezember bei Ketterer Kunst vertreten. Darunter befinden sich so hochkarätige Meisterwerke wie sein mit € 800.000-1.200.000 bewerteter „Schrei am Meer“. Das Ölgemälde ist nur eines der vielen Glanzlichter der mehrteiligen Auktion: 1) Klassische Moderne & Seitenwege der dt. Avantgarde 2) Kunst nach 1945 3) Zeitgenössische Kunst zu 1 ) Klassische Moderne

...mehr


Ketterer Kunst

„Börsenspekulanten“

München, 4. Nov. 2013, (kk) – 1923, vielleicht sogar auf den Tag genau vor 90 Jahren, schuf Otto Dix seine „Börsenspekulanten“. Genauso gut hätte dieses Meisterwerk auch heute entstehen können, denn das Thema hat absolut nichts an Aktualität verloren. Das einzigartige Zeitdokument kommt am 6. Dezember bei Ketterer Kunst im Rahmen der Auktion „Klassische Moderne“ in München zum Aufruf.

...mehr


Ketterer Kunst

10 Jahre Seitenwege der deutschen Avantgarde

München, 24. September 2013, (kk) – Abseits der gängigen Pfade sind oft die größten Schätze zu entdecken. So auch in der Sonderauktion Seitenwege der deutschen Avantgarde, die am 6. Dezember 2013 ihr 10-jähriges Bestehen feiert.

...mehr


top
auktionshaeuser.com
BDP GmbH Impressum
Groupon - Auktionen - Pressemeldung - Goods - Auktionshaeuser