Pressemeldungen


Groupon startet B2B-Auktionshaus

Groupon Goods, der Online-Händler-Arm des Couponing-Anbieters Groupon, hat eine B2B-Auktionsseite für Europa gestartet. Hier können Händler und Unternehmen Restposten ersteigern, die nicht über Groupon Goods verkauft werden konnten.

Groupon Goods Liquidation Auctions heißt die neue Seite für B2B-Auktionen, die Groupon Goods nun in Europa gestartet hat. Das digitale Auktionshaus wurde von B-Stock Solutions entwickelt und erlaubt es Händlern, Restposten zu ersteigern. Diese wurden zuvor auf Groupon Goods angeboten und entweder vom Kunden wieder zurückgeschickt oder konnten nicht verkauft werden.

Weiter auf www.onlinehaendler-news.de

Pressemeldungen der Auktionshäuser

Ketterer Kunst

10 Jahre Seitenwege der deutschen Avantgarde

München, 24. September 2013, (kk) – Abseits der
gängigen Pfade sind oft die größten Schätze zu
entdecken. So auch in der Sonderauktion
Seitenwege der deutschen Avantgarde, die am
6. Dezember 2013 ihr 10-jähriges Bestehen feiert.

„Es freut mich sehr, dass wir dieses Jubiläum begehen
dürfen, zeigt es doch, wie groß das Interesse an
diesem ganz speziellen Thema ist“, so Robert
Ketterer. Und weiter: „Schön, dass wir über die Jahre
immer mehr Menschen für das Werk vergessener
Künstler, das oft in den Kriegswirren verloren ging,
begeistern konnten. So erfahren die wenigen noch
erhaltenen Arbeiten, die den Vergleich mit so
bekannten Namen wie Otto Dix, Ernst Ludwig
Kirchner oder August Macke nicht zu scheuen
brauchen, die verdiente Anerkennung und Würdigung.“
Mit dem Konzept der Seitenwege-Auktion bietet Ketterer Kunst nicht nur expressionistischen und
neusachlichen Künstlern, deren OEuvre in der Zeit des Dritten Reichs stark dezimiert wurde, ein
eigenes Forum, sondern setzt auch einen Impuls zur Wiederentdeckung vergessener Talente. Damit
richtet sich die Auktion vor allem an Kunstliebhaber, die sich vorrangig vom Qualitätskriterium und
nicht nur vom Klang berühmter Namen leiten lassen. Dass das Konzept aufgeht, beweist die große
Nachfrage und die Tatsache, dass sich die erfolgreiche Sonderauktion bereits zum zehnten Mal jährt.
Der aktuelle Sonderkatalog konzentriert sich auf Werke, die in der Zeit von 1900 bis in die Mitte der
1930er Jahre entstanden. Angeführt wird das Angebot von einem beidseitig bemalten Ölgemälde des
Piloten und Grafikers Robert Michel, der gemeinsam mit Willi Baumeister, László Moholy-Nagy, Jan
Paul Kother
Zigeunerin mit Kind. Wohl 1910
Öl auf Leinwand, 77 x 63,5 cm (30.3 x 25,7 in)
Schätzpreis: € 12.000-15.000
Tschichold und Kurt Schwitters einen Freundeskreis bildete. Das mit einer Schätzung von € 20.000-
30.000 bewertete Werk entstand um 1919/1920 und zeigt auf der Vorderseite ein in Blautönen und
sehr detailreich gehaltenes „Schiff“ sowie umseitig eine farbenprächtige, abstrakte „Komposition“.
Daneben beeindruckt Paul Kother mit seinem Ölgemälde „Zigeunerin mit Kind“, das mit einer Taxe
von € 12.000-15.000 bewertet ist.
Bei € 5.000-7.000 liegt die Schätzung für Willy Robert Huths expressive „Straßenszene“. Das Pastell
besticht mit leuchtenden Blautönen und ausdrucksstarken Gesichtern.
Fast schon ein Klassiker in dieser Auktion ist Max Schwimmer, der dieses Mal gleich mit einem
halben Dutzend Arbeiten vertreten ist. An deren Spitze steht das 1919 entstandene Aquarell „Kopf“.
Die Taxe liegt bei € 4.000-6.000.
Der weitere Fokus richtet sich unter anderem auf Arbeiten von Christian Arnold, Lou Albert-Lasard,
Max Austermann, Erich Büttner, Heinrich Ehmsen, Friedrich G. Einhoff, Otto Fischer-Trachau,
Paul Fuhrmann, Paul Goesch, Gottfried Graf, Walter Gramatté, Werner Heuser, Reinhard Hilker,
Julius Hüther, Annemarie Jacob, Paul Kuhfuss, Otto Meyer-Amden, Hilla Rebay von
Ehrenwiesen, Frédéric Rechberg, Karl Peter Röhl, Anta (Antonia) Rupflin, Otto Schön, Jakob
Steinhardt, Fritz Stuckenberg, Eberhard Viegener und Paul Wassily.
Die Sonderauktion findet im Rahmen der Auktion Klassische Moderne statt. Glanzlichter kommen
hier u. a. von Künstlern wie Marc Chagall, Edward Cucuel, Otto Freundlich, Karl Hofer, Ernst
Ludwig Kirchner, Paul Klee, Gabriele Münter, Hermann Max Pechstein, Pablo Picasso, Hans
Purrmann und Kurt Weinhold (siehe separate Pressemitteilung).
Vorbesichtigung 05./06. November Ketterer Kunst in Hamburg
16./17. November Galerie Barbara von Stechow in Frankfurt
19.-21. November Ketterer Kunst in Düsseldorf
23.-29. November Ketterer Kunst in Berlin
01.-05. Dezember Ketterer Kunst in München
Auktion 06. Dezember Ketterer Kunst in München
Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem
Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin sowie Repräsentanzen in
Heidelberg, Düsseldorf und Modena (Italien) tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer
wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie Online-Auktionen statt. Robert Ketterer ist Auktionator
und Inhaber von Ketterer Kunst.
Presseanfragen: Kundenanfragen:
Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18 Joseph-Wild-Str. 18
81829 München-Riem (Messe) 81829 München-Riem (Messe)
Michaela Derra M.A. Tel.: +49-(0)55244 -0
Tel.: +49-(0)89-55244-152 Fax: +49-(0)55244 -177
Fax: +49-(0)89-55244-177 E-Mail: infomuenchen@kettererkunst.de
E-Mail: m.derra@kettererkunst.de www.kettererkunst.de

zurück zur Übersicht

top
auktionshaeuser.com
BDP GmbH Impressum
Ketterer Kunst - Ketterer - Kunst - München - November