Pressemeldungen


Groupon startet B2B-Auktionshaus

Groupon Goods, der Online-Händler-Arm des Couponing-Anbieters Groupon, hat eine B2B-Auktionsseite für Europa gestartet. Hier können Händler und Unternehmen Restposten ersteigern, die nicht über Groupon Goods verkauft werden konnten.

Groupon Goods Liquidation Auctions heißt die neue Seite für B2B-Auktionen, die Groupon Goods nun in Europa gestartet hat. Das digitale Auktionshaus wurde von B-Stock Solutions entwickelt und erlaubt es Händlern, Restposten zu ersteigern. Diese wurden zuvor auf Groupon Goods angeboten und entweder vom Kunden wieder zurückgeschickt oder konnten nicht verkauft werden.

Weiter auf www.onlinehaendler-news.de

Pressemeldungen der Auktionshäuser

Ketterer Kunst

Bunter Blumenstrauß für € 144.000

Hamburg, 19. November 2013, (kk) – Mit dem Gesamterlös von € 1,6 Millionen* erbrachte die zweitägige Auktion Wertvolle Bücher am 18./19. November bei Ketterer Kunst in Hamburg nicht nur ausgezeichnete Resultate, sondern spielte auch € 100.000 mehr als noch im Frühjahr und im selben Zeitraum des Vorjahres ein.

An der Spitze der Begehrlichkeiten stand neben Jan Huygen van Linschotens seltener Reisebeschreibung „Navigatio ...“ (Los 38), die mit dem Erlös von € 95.000* einem niederländischen Privatsammler zugesprochen wurde und der „Topographia“ (Lose 45+46) von Matthäus Merian dem Älteren, die sich ein deutschsprachiger Privatsammler für den Erlös von € 70.000* sicherte, auch die Originalausgabe von Johann Wolfgang von Goethes „Die Leiden des jungen Werthers“ (Los 76). Der erste Druck der ersten Ausgabe, die als einzige den unretuschierten Urtext beinhaltet, stand hoch im Kurs. Rund ein halbes Dutzend internationaler Bieter wetteiferten um das seltene Werk, das schließlich an den europäischen Handel für den Erlös von € 38.000* abgegeben wurde.

Mehr als das Vierfache des Aufrufpreises von € 7.000 war dem Londoner Handel Hermann Molls um 1720 entstandener, großformatiger Weltatlas „The world described“ (Los 39) wert. Er setzte sich erst nach einem vehementen Bietgefecht und mit dem Erlös von € 30.000* gegen das mit rund einem Dutzend Offerten gefüllte Auftragsbuch sowie zahlreiche Telefone und den gut besuchten Saal durch.

Nicht weniger lebhaft war es auch beim Wettkampf um die einzige Ausgabe der Luxusedition von Nikodim Kondakows „Byzantinische Zellen-Emails“ (Los 68). Nicht ganz unerwartet wurde das in der seltenen Original-Seidenumschlagdecke befindliche Buch (Aufruf: € 5.000) an einen russischen Privatsammler abgegeben, der mehrere seiner Landsleute ebenso auf die Plätze verwies wie Interessentenaus Deutschland und Großbritannien mit dem Erlös von € 19.200*.

Im Bereich der Autographen glänzte vor allem Rainer Maria Rilke mit einem 9,5 Seiten umfassenden und unterschriebenen, eigenhändigen Brief (Los 83, Aufruf: € 7.000) an den Dichter und Schriftsteller Friedrich Huch. Fast schien es, als verbliebe dieses inhaltsreiche Zeitdokument in deutschen Landen, doch am Ende musste man sich der Hartnäckigkeit eines amerikanischen Privatsammlers geschlagen geben, der das schöne Schriftstück mit dem Erlös von € 12.000* bedachte.

Die erste Ausgabe des sehr seltenen vollständigen Exemplars mit allen vier Teilen von Friedrich Nietzsches „Also sprach Zarathustra“ (Los 50) war vor allem in Deutschland und den USA sehr begehrt. Den Erfolg trug am Ende ein Händler aus Europa davon. Er hob Nietzsches wohl populärstes und von ihm selbst am höchsten geschätztes Werk von aufgerufenen € 2.400 auf den Erlös von € 16.200*.

Weitere schöne Ergebnisse erzielten u.a.:
Losnr. Künstler Titel Aufruf Erlös
024 Leonhard Fuchs New Kreüterbuch € 10.000 € 26.400*
003 Klösterliche Sammelhandschrift Marienwunder € 3.500 € 22.800*
119 Irma Stern Dumela Marena ... € 800 € 6.360*

Nicht unerwähnt bleiben soll die Auktion Maritime und Norddeutsche Kunst, deren Offerte traditionell in Hamburg und direkt vor der Auktion Wertvolle Bücher versteigert wird. Hier eine Ergebnis-Auswahl:

Losnr. Künstler Titel Aufruf Erlös
1516 Franz Karl Herpel Lotsenschoner, Passagierdampfer und ... € 3.000 € 3.600*
1537 Siegward Sprotte Brandung € 1.800 € 3.480*
1538 Willy Stöwer Miniatur-Fregatte „Royal Louise“ ... € 1.400 € 2.880*

Bis 15. Dez. 2013 können im Auktionsnachverkauf noch weitere spannende Objekte erworben werden.
Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin und Repräsentanzen in Heidelberg, Düsseldorf und Modena (Italien) tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie Online-Auktionen statt.

* Der gerundete Erlös entspricht dem Zuschlag + 20 Prozent Käuferaufgeld


Ansprechpartner für die Presse: in der Abteilung Wertvolle Bücher:
Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18 Holstenwall 5
81829 München 20355 Hamburg
Michaela Derra Christoph Calaminus / Christian Höflich
Telefon: +49-(0)89-55244-152 (Fax: -177) Telefon: +49-(0)40-374961-11 /-20 (Fax: -66)
E-mail: m.derra@kettererkunst.de E-mail: infohamburg@kettererkunst.de
www.kettererkunst.de

zurück zur Übersicht

top
auktionshaeuser.com
BDP GmbH Impressum
Ketterer Kunst - Erlös - Kunst - Ketterer - Hamburg